Unsere Zielsetzung und ein kleines Regelwerk

Die Seite WaldKritik.de versteht sich als unabhängige, demokratische, bundesweite, zivilgesellschaftliche Initiative, die waldbegeisterten Kritikern (egal ob sie viel oder gar kein Fachwissen besitzen) einen virtuellen Versammlungsort zur Verfügung stellen will, an dem Freunde des Waldes und Kritiker des Umgang mit dem Wald an einem runden Tisch über die Gegenwart und Zukunft des Waldes miteinander diskutieren können.  Fernab von parteipolitischem Gezänk und dogmatisch-ideologischer Verbohrtheit sollen sich Menschen auf dieser Kommunikations-Plattform treffen und austauschen können, die einzige Vorbedingung sollte sein, daß es den Diskussionsteilnehmern wirklich um den Wald geht. Denn – wie der Name es schon sagt – versteht sich unsere Initiative als Interessenvertretung des Waldes.

Die Wälder und ihre Böden haben sich in der Evolution über Jahrmillionen zu einem fein aufeinander abgestimmten Ökosystem entwickelt, in das der Mensch, mehr oder weniger blind, eingreift.
Die Initiative  versucht dem lebendigen Organismus Wald, in dessen Böden z.B. Milliarden von verschiedenen Lebewesen leben und für ein funktionierendes, komplex aufeinander abgestimmtes Ökosystem sorgen, ohne das auch der Mensch nicht überleben könnte, eine Stimme zu verleihen.

Vor diesem Hintergrund versucht unsere Initiative einen Kompromiß zwischen den Interessen des Waldes (intaktes Ökosystem) und den Interessen des Menschen (maximale Holzernte) zu erreichen. Dieser Kompromiß ist aber nur zu erreichen, in dem man bei der Holzwirtschaft genauer hinsieht!

Für die Vergangenheit bedeutet das zunächst mal, daß die bereits in der Vergangenheit entstandenen Schäden, vor allem an den Waldböden, genau erfaßt und klassifiziert  sowie auf einer allgemein zugänglichen Karte eingetragen werden, so daß sie für die zukünftige Holzwirtschaft berücksichtigt werden können.

Allgemein kann man sagen, daß der Unterschied zwischen heutiger und möglicher zukünftiger – ökologisch korrekter – Holzwirtschaft „nur“ ein ökonomischer ist im Sinne der Kostengerechtigkeit! Wenn man nämlich hinsieht, stellt man fest, daß die scheinbare Erhöhung der Kosten in der Holzwirtschaft, die durch ökologisch sauberes Arbeiten entstehen, in Wahrheit nur eine Verschiebung der Kosten von der Allgemeinheit auf den Verursacher bedeutet.

Die externen Kosten, die durch die Zerstörung des Ökosystems „Waldboden“ z. B. bisher von der Allgemeinheit, zu der auch kommende Generationen gehören, getragen wurden, werden jetzt nach dem Verursacherprinzip an diejenigen zurückgeschoben, die durch ihre Erntemethoden den Waldboden zerstören. Und zwar nicht nachsorgend zurückgeschoben, sondern vorsorgend! Das geschieht dadurch, daß man von allen Beteiligten eine bodenschonende Holzernte verlangt! Die Kriterien dazu entwickeln wir und viele anderen auch und wir dokumentieren dies alles auf unserem Blog!

Unser kleines Regelwerk:

Wie können Sie sich am gemeinsamen Gespräch beteiligen?

1. Jeder, der sich auf diesem WordPressBlog als ernsthafter Autor registriert, kann und soll mitschreiben und mitdiskutieren können, gerne bestimmt, aber fair und bitte, wenn irgend möglich, immer freundlich im Ton!

2. Wer sich selbst nicht als Autor registrieren will, aber trotzdem gerne einen Beitrag veröffentlichen möchte, kann mir als Administrator auch einfach eine Email mit dem entsprechenden Text und, falls vorhanden, zugehörigen Bildern schicken, ich stelle den Beitrag dann unter Ihrem Namen auf der Seite ein.

3. Wer gerne mitwirken möchte, aber aus den unterschiedlichsten – selbstverständlich zu akzeptierenden – Gründen seinen Namen und Herkunft nicht nennen möchte, kann mir als Administrator ebenfalls eine Email mit dem entsprechenden Text und falls vorhanden zugehörigen Bildern schicken, ich stelle den Beitrag dann OHNE NAMENSNENNUNG auf der Seite ein. Der Autorvermerk lautet dann auf „unbekannt“.

Kategorien & Unterkategorien

Wie bei jedem Blog finden Sie in der Transaktionsleiste oben Kategorien und wenn Sie auf diese klicken auch Unterkategorien.
Bei der Kategorie „Bundenländer“ sind bereits alle Länder angelegt, da es an diesem runden Tisch ja um den Wald in ALLEN Bundesländern gehen soll, da ja vielleicht auch das eine Bundesland von den Erfahrungen eines anderen Bundeslandes profitieren kann. Bei den Kategorien „Einzelne Wälder“ und„Nationalparks“ werden die jeweiligen Unterkategorien sofort von mir angelegt, sobald der erste Beitrag zu diesen beiden Oberkategorien veröffentlicht wurde.

Zensur & Spielregeln:

Selbstverständlich geben die Beiträge ausschließlich die Meinungen des jeweiligen Autors wieder. Zensur findet nicht statt, wir möchten jedoch alle Autoren und Leser von diesem Blog darum bitten, dem jeweils anderen den nötigen Respekt und wirkliche Fairness entgegen zu bringen. Beleidigungen, Drohungen, Hasstiraden, rassistische-, nationalsozialistische-, volksverhetzende- und sexistische Äußerungen, eine Fäkalsprache sowie verbale Entgleisungen jedweder Art gegenüber anderen Autoren, Kommentatoren, dem Administrator oder anderen Dritten sind ausdrücklich untersagt.

Bitte nehmt wirklich Rücksicht aufeinander, sprecht miteinander und lobt den Zweifel als produktiven Beitrag, anstatt ihn zu verdammen und den Zweifler als ewigen Bedenkenträger zu verhöhnen!

Links in der Blogroll und in den Beiträgen:

Grundsätzlich gilt, Links, die nicht ausführlich kommentiert werden, werden vom Administrator wieder gelöscht. Wer Vorschläge hat für Links in der Blogroll kann mir dies per Email oder Kommentar zu einem Beitrag mitteilen. Links in Beiträgen sollte zumindest kurz sachlich begründet sein.

Verbesserungsvorschläge:

Da die Seite sich als offene Kommunikationsplattform versteht, stehe ich allen Verbesserungsvorschlägen für die Seite, welcher Art auch immer, positiv gegenüber. Dieser Weblog wurde mit WordPress 3.9.1 gestaltet und vor allem unter Firefox, Google Chrome, Microsoft Explorer und Safari getestet, es mag sein, daß unter einem anderen Browser als den hier genannten, nicht alles so angezeigt wird, wie ich mir das wünschen würde. Falls dem so sein sollte, würde ich mich über eine kurze Email, wenn möglich mit Screenshot, freuen. Als Administrator können Sie mich unter der nachfolgenden Emailadresse persönlich anschreiben:

andreas.luther@waldkritik.de

Ein Gedanke zu „Unsere Zielsetzung und ein kleines Regelwerk“

  1. Auch ich habe sehr Unerfreuliches erleben müssen. Nach einer Wanderung in der Sächsischen Schweiz, mitten im Nationalpark, bin ich auf einem völlig zerstörten Wanderweg gelandet. Zwische Frienstein und Beuthenfall wurde vom Sächsischen Staatsforst „Holz gemacht“, in einer Art und Weise, die jeden einigermassen naturverbundenen Wanderer erschrecken lässt. Zerrammelte Wege und und ganz üble Befahrschäden im Wald. Dies ist ganz bestimmt nicht durch das Forstgesetz abgedeckt und schon gar nicht durch das Bundesnaturschutzgesetz. Ich bin mit meinen Wanderschuhen im knöcheltiefen Matsch steckengeblieben, sodass ich diese Schuhe entsorgen musste.
    Ich hoffe, die Verantwortlichen werden herangezogen und diese Verwüstungen bleiben ein Einzelfall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der runde Tisch zum Wald