ZERSTÖRUNG DER WALDBÖDEN

Wahrnehmung , Empfindung und Denken genügen um Schäden, die  in Folge menschlicher Fehlleistungen entstanden sind wahrzunehmen und die Bedrohung die hieraus erwächst zu erkennen und abzuwehren. Es drängt sich die Frage auf, warum dies für die Verantwortlichen in der Forstverwaltung, für Zertifikatsgeber,  Vertreter der Politik und der Naturschutzverbände nicht möglich ist?

Wer übernimmt die Verantwortung für die vorliegenden Schäden die in Ihrem Ausmaß bisher nicht einmal erfasst sind?

In nachfolgender Untersuchung werden die Folgen der Befahrung für den Boden „wissenschaftlich wahrnehmbar.“ Die Einführung von Grenzwerten ist unumgänglich.

=>Riggert_DBG15

FORSTTECHNIK AUS DER SCHWEIZ

Neueste Forsttechnik aus der Schweiz minimiert die Bodenschäden. Demgegenüber redet man bei ForstBW vom künftigen Einsatz neuer Forsttechnik – und verwendet die alte. Die Verursachung unverantwortlicher Bodenschäden bei der Holzernte im Schönbuch geht ungebremst weiter !

=> Statement Einsatz FM 4060